Bundesverband Wintergarten e.V.

Bundesverband Wintergarten e.V.
Kohlisstraße 44
12623 Berlin
Deutschland

Telefon: 

+49 30 56591933

Fax: 

+49 30 5665291

Kompetenzfelder

  • Boden
  • Fassade
  • Fenster
  • Ausbau

Serviceleistungen

  • Anwendungsberatung

Wintergärten, vor allem Wohnwintergärten erfreuen sich in Mitteleuropa seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts großer Beliebtheit. In der Bauausführung teilen sich verschiedene Gewerke, darunter holzverarbeitende Betriebe, Metallbauer und das Glaserhandwerk, die Aufgaben. Die Ausführung des komplexen Projekts Wintergarten erfordert eine sorgfältige Planung unter Berückichtigung zahlreicher Faktoren: statische Sicherheit der Rahmenkonstruktion unter Berücksichtigung von Schnee- und Windlasten, ausreichende Be- und Entlüftung sowie Beschattung, die Verglasung mit ausreichender Schlagregendichtheit und optimierten Funktionen entsprechend Nutzungszielen und Objektlage, eine für die erforderliche Spitzenlast ausreichend dimensionierte und an den richtigen Stellen angeordnete Heizung (inkl. z.B. einer Dachrinnen- und Fallrohrheizung) und vor allem eine sorgfältige Abdichtung an den Anschlussfugen zur Fassade sowie den Verglasungsfugen.

Aufgabe des Verbands: 

Der Bundesverband Wintergarten e.V., 2002 als Fachverband Wohnwintergarten mit Sitz in Berlin gegründet, ist die selbstständige, unabhängige Interessenvertretung und kompetenter Dienstleister für Hersteller und Verarbeiter von Wintergärten, ihre System- und Handelspartner. Seine Mitgliedsbetriebe verarbeiten Aluminium, Kunststoff, Holz, Stahl und Kombinationen dieser Werkstoffe. Als Verband mit einem über die Mitgliedsbetriebe hinausweisenden Arbeitsprogramm vertritt er die Interessen des Wintergartenbaues in der Bundesrepublik Deutschland.
Mit dem Fachverband wollten Systemgeber, Verarbeiter, qualifizierte Händler, Planer, Sachverständige und weitere am Wintergartenbau Interessierte die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Wintergarten als zusätzlichen, komfortablen Wohnraum mit exklusivem ästhetischen Reiz und Einfluss auf die Lebensqualität der Nutzer lenken. Durch breite Öffentlichkeitsarbeit, z.B. umfangreiche Ratgeber und das Wintergarten-Forum, sollen die Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt und das Verständnis für die Spezifik dieses bauphysikalisch interessanten Sonnenkollektors vertieft werden.

Der Bundesverband Wintergarten vertritt die Interessen des Wintergartenbaus bei der Weiterentwicklung der Normen, bautechnischen und baurechtlichen Regelungen unter Berücksichtigung von Ressourcen- und Umweltschonung. Er nimmt Einfluss auf Qualitätsmaßstäbe und deren Durchsetzung im Wintergartenbau zur Sicherung eines fairen Wettbewerbs und gleichbleibend hoher Qualität der Produkte.

Kontakt

Dr. Steffen Spenke
1. Vorsitzender des Bundesverbandes Wintergarten e.V. (Berlin)

„Der Wintergarten ist eine der schönsten Möglichkeiten, eine neue Dimension der Lebensqualität zu gewinnen. Was uns in unseren Breiten die Natur versagt, erlaubt uns die ausgereifte Bautechnik: Wir retten den Sommer über den Winter. Vorausgesetzt, die Trennung zwichen drinnen und draußen funktioniert – eine perfekte Fugenabdichtung inbegriffen.“

Dietrich Tegtmeier
Dipl.-Ing., Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Wintergarten e.V., Vorsitzender des Fachausschusses Technik

„Es ist unsere Aufgabe, unseren Mitgliedern stets die aktuellsten Informationen z.B. in Form von Technischen Merkblättern zur Verfügung zu stellen. Das geht nur in enger Kooperation und im ständigen Dialog mit den führenden Fachverbänden, im Bereich Fugenabdichtung etwa dem IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.“

Peter Ertelt
Dipl.-Ing., Vorsitzender BVW-Fachausschuss Holz, ö.b.u.v.-Sachverständiger, Innenarchitekt, Geschäftsführer Schreinerei Ertelt

„Die Besonderheit des Baustoffes Holz in vielen Bereichen der Gesamtkonstruktion, bedurfen einer speziellen Beachtung. Es liegt nahe, dass wir mit den Verbänden zusammenarbeiten, die sich mit Bestandteilen des Wintergartens beschäftigen oder sich um allgemeine Fragen, zum Beispiel der Anschlussfugen, kümmern.“