ZVDH Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V.

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V.
Fachverband Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik
Fritz-Reuter-Straße 1
50968 Köln
Deutschland

Telefon: 

+49 221 39 80 38-0

Fax: 

+49 221 39 80 38-99

Kompetenzfelder

Serviceleistungen

Steildach, Flachdach, Gründach und Fassade

Die deutschen Dachdecker sind die Profi-Handwerker in allen Fragen der Abdichtung von Dach und Fassade. Ihre Hauptaufgabe ist die Abdichtung auf der Fläche, also mit Dachziegeln, Dachbahnen, Schiefer, Metall oder Flüssigkunststoff. Ebenso wichtig ist die Abdichtung im Detail: an den Anschlüssen zur Attika, zum Kamin oder zu anderen Dachdurchdringungen. Deshalb sind z.B. Anschlussfugen ein wichtiges Thema des Dachdeckerhandwerks – in der Ausbildung ebenso wie in der täglichen Arbeit.

Aufgabe des Verbands: 

Unternehmerische Freiräume sichern

Die Berufsorganisation des Dachdeckerhandwerks besteht aus dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks als Dach-/Spitzenorganisation sowie seinen Landesverbänden und Innungen. Innungsmitglied der Dachdecker-Innung zu sein bedeutet, Mitglied einer starken Gemeinschaft zu sein. Jeder Mitgliedsbetrieb hat unternehmerische und fachliche Interessen, die für den Erhalt seines Betriebes lebenswichtig sind. Seine Innung als Mitglied des Landesverbandes und dieser wiederum als ein Bestandteil der bundesweiten Berufsorganisation des Dachdeckerhandwerks, können gegenüber Staat und Gesellschaft die Interessen der einzelnen Mitgliedsbetriebe vertreten. Der Innungs-Mitgliedsbetrieb des Deutschen Dachdeckerhandwerks bestimmt die politische und soziale Entwicklung seines Berufsstandes demokratisch mit. Seine Entscheidungen werden durch das Organ der Innungsversammlung formuliert und auf Landes- und Bundesebene von qualifizierten ehren- und hauptamtlichen Vertretern des Dachdeckerhandwerks umgesetzt. Ziel ist es, dem Innungs-Mitgliedsbetrieb die unternehmerischen Freiräume zu sichern, die er zu seiner Absicherung und erfolgreichen Weiterentwicklung braucht – und zwar nicht nur in Deutschland sondern europaweit.

Kontakt

Josef Rühle

Dachdeckermeister, Geschäftsführer Technik beim ZVDH

„Als Fachverband für Abdichtungstechnik ist die enge Kooperation mit dem IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V. für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir haben den gleichen hohen Qualitätsanspruch und setzen bei unserer Arbeit für eine luftdichte Gebäudehülle im Sinne der EnEV auf beste handwerkliche Ausführung mit nachhaltig sicheren Produkten. Dabei ist das Gütesiegel des IVD auf der Kartusche ein wichtiges und hilfreiches Entscheidungskriterium. Denn ohne die sichere Abdichtung im Detail nützt das ganze Konzept der luftdichten Gebäudehülle nichts.“

Karl-Heinz Schneider

Dachdeckermeister, Präsident des ZVDH

 

Ulrich Marx

Hauptgeschäftsführer des ZVDH